Logo teile-direkt.at SK Cobenzl
Der SchachKlub in Grinzing

Willkommen
17.11.2019

Eine neue Heimat für den Klub

Der SK Cobenzl bezieht ab dem 18. Dezember 2019 sein Quartier im Restaurant des Yachthafens Kuchelau

Der höchstgelegene Schachklub, der Schachklub mit der besten Aussicht - das war der SK Cobenzl, als er noch am namensgebenden Cobenzl residierte.

Einen ersten - nicht etwa sportlichen, sondern nur geographischen - Abstieg später war es aus mit dem Höhenrekord und der spektakulären Aussicht, auch wenn unsere Grinzinger Spielstätte noch respektable 232 Meter über der Adria liegt.

Jetzt steht wieder ein Umzug an, wieder geht es abwärts mit uns, 68 Meter, um genau zu sein. Tiefer geht es kaum in Wien - doch dafür werden wir endlich wieder Wiens Schachklub mit den besten Aussichten sein. Statt aber auf Wien herab zu blicken, kann nun das Auge die Donau und den Leopoldsberg hinauf schweifen, die Perspektiven ändern sich also, doch der Bezirk bleibt der alte: Zukünftig sind wir zu finden im Restaurant des Yachthafens Kuchelau, Hafenstrasse 2 in 1190 Wien.

Ja, das ist wirklich noch Wien - und auch wenn es dort schon sehr idyllisch scheint, auch wenn man mit dem Regionalbus dorthin kommt: Das Gefühl, aus der Stadt heraus gefahren zu sein, ist nur eine - höchst glaubwürdige und auch sehr hübsche - Illusion. Vom Bahnhof Heiligenstadt ist man mit dem Bus in nicht einmal zehn Minuten dort. Mit dem Rad ist der Yachthafen Kuchelau, vom Autor dieser Zeilen selbst getestet, keine halbe Stunde vom Schwedenplatz entfernt - hoch nach Grinzing dauerte es etwa gleich lang, nur war es der in der Route eingebauten "Bergwertung" wegen deutlich anstrengender.

Mit dem Fahrrad ist es auch am einfachsten dorthin zu finden - denn von der Straße aus ist der Yachthafen schnell mal übersehen, der Donauradweg dagegen führt direkt daran vorbei. Allen, die nicht mit dem Rad - oder dem Boot - anreisen wollen, sei deshalb empfohlen, sich im Vorhinein die Anfahrtskarten für Auto oder Bus anzusehen - es ist zwar einfach zu finden, wenn man weiß wie, aber halt auch nur dann...

Dafür kann ein jeder, der mit dem Auto anreist, sein Fahrzeug kostenlos parken. Für Fahrräder gilt natürlich das Gleiche und wie es mit den Liegegebühren für Boote aussieht, lässt sich hier nachlesen. Doch das Wichtigste für ein Restaurant: Die Küche ist wirklich gut, das Bier ebenso, die Preise sind fair und die Bedienung ist herzlich! Wer also Lust auf ein paar Partien Schach in wunderbarem Ambiente hat, wer auch nur einfach einen schönen Ausflug plant, der sollte sich unbedingt einmal im Yachthafen Kuchelau umschauen. Eine hervorragende Gelegenheit dafür bietet sich am 18. Dezember, denn da weihen wir unser neues Quartier mit unserem traditionellen Weihnachtsturnier ein!

Aktuelle Termine

20. November  – ab 16.00 Uhr – Klubabend im Klublokal Neuland

20. November  – 18.30 Uhr – Betriebsmeisterschaft 2019/20 3. Klasse Nord; auswärts gegen Wohnservice Wien / Wohnpartner

27. November  – ab 16.00 Uhr – Klubabend im Klublokal Neuland

Klubmeisterschaft 2019 / 2020

Die Paarungen der ersten Runde

Brett Sp.-Nr. Spieler weiß Punkte Ergebnis Punkte Spieler schwarz Sp.-Nr.
1 8 Florian Ram   0-1   Günther Berger 1
2 2 Lubomir Dragnev   1-0   Klaus Rummel 9
3 10 Dr. Amin Talab       Jürgen Peter 3
4 4 Benjamin Germann   1-0   Iradj Eslami Zad 11
5 12 Dr. Hermann Wendlinger   1-0   Herbert Zottelhofer 5
6 6 Robert Arztmann       Franz Gillmann 13
7 14 Joachim Endmann   0-1   Günter Waldhauser 7
  15 Dr. Philipp Zimmel       spielfrei  

Der Schachklub Cobenzl

Der Schachklub wurde 2001 von Ferdinand Peitl als eine Sektion des SCHACHFREUNDs im Café Restaurant Cobenzl angesiedelt. Damit wurde er zu höchstgelegenen Schachklub Wiens. 2005 erfolgte die Umbenennung in „Schachklub Cobenzl“. Inzwischen ist der Klub durch ein weiteres Übersiedeln „abgestiegen“: Das Neuland in Grinzig auf 232 Metern über Null ist nun seine Heimstatt, am höchsten liegt er nicht mehr.
Ziel war und ist die Förderung des Breitenschachs: Menschen, die Gefallen am Königlichen Spiel gefunden haben, sollen die Möglichkeit bekommen, ohne weitere Verpflichtungen in schönem und freundlichem Ambiente regelmäßig ihrem Hobby nachzugehen.

Die Klubmitgliedschaft ist also keine Bedingung für Ihr Kommen, ein(e) jede(r) ist gern bei uns gesehen, gelegentlich wie regelmäßig. Egal, ob für ein freies Spiel oder eine Blitzpartie – jeden Mittwoch ab 16 Uhr sind Spieler verschiedener Stärken anzutreffen, die sich auch freuen, Ihnen ihr Wissen weitergeben zu können. Wenn Sie möchten, können Sie außerdem Turnierluft schnuppern: Immer wieder veranstalten wir kleinere Turniere, jedes Jahr eine Klubmeisterschaft, und außerdem nehmen wir mit mehreren Mannschaften an der Wiener Betriebsmeisterschaft teil.